Teilnehmer für europaweites Forschungsprojekt gesucht

Teilnehmer für europaweites Forschungsprojekt gesucht.

“Aktiv gegen Grippe”ist der Beitrag der deutschsprachigen Länder zu einem EU-Projekt namens EPIWORK. Erklärtes Ziel dieses Forschungsprojektes ist es, den Verlauf von Epidemien in Europa schnell, genau und vor allem auch länderübergreifend verfolgen zu können. Um dieses Ziel zu erreichen, sind die Epidemiologen jedoch auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen.

(more…)

Was ist das Coronavirus und können Sie sich und Ihre Familie schützen?

Während Wissenschaftler des National Institute of Health (NIH), der Centers for Disease Control (CDC) und anderer Stellen Kandidaten für Therapien und Impfstoffe zur Behandlung und Vorbeugung von COVID-19 evaluieren, gibt es derzeit keine von der U.S. Food and Drug Administration zugelassenen Behandlungen oder Impfstoffe für diese Krankheit. Und selbst wenn ein Impfstoff verfügbar werden sollte, würde er nur gegen den aktuellen Virusstamm schützen, ähnlich wie wir es bei der Grippe sehen.

Verbessern Sie Ihr Immunsystem auf natürliche Weise

Im Folgenden finden Sie einige hilfreiche Tipps und Nährstoffe, die ich Ihnen empfehle, um Ihr Immunsystem zu stärken und Ihren Körper so zu optimieren, dass er Sie vor jedem Virus, einschließlich COVID-19, schützt. Diese Strategien sind wirksam und wichtig für jeden, ob gesund oder nicht. Eines muss ich anmerken: Derzeit gibt es keine Nahrungsergänzungsmittel, Kräuter oder Öle, die das Coronavirus nachweislich abtöten können. Es gibt jedoch viele gut erforschte natürliche Lösungen, die Ihrem Körper helfen, das Virus wirksam zu bekämpfen.

CBD – Dies ist eine natürliche Kräuterrezeptur, die die Funktion des gesunden Immunsystems unterstützen soll. Sie unterstützt die normale Aktivität der natürlichen Killerzellen (NK-Zellen) und das Gleichgewicht der Zytokine, d.h. der regulatorischen Proteine, die von den Immunzellen als Teil einer normalen Reaktion des Immunsystems freigesetzt werden. Die standardisierten Kräuter in dieser Formel enthalten optimale und konsistente Mengen der aktivsten Inhaltsstoffe.

(more…)

Häufig gestellte Fragen

Sollten Sie weitere Fragen bzw. Probleme inhaltlicher oder technischer Art haben, möchten wir Sie bitten, zunächst die nachfolgende Liste häufig gestellter Fragen durchzugehen. Denn leider können wir nicht alle bei uns eingehenden Anfragen persönlich beantworten.

Wer kann sich an diesem Projekt beteiligen?

Jeder Erwachsene, der seinen Wohnsitz in Deutschland und Zugang zum Internet hat, kann sich als Freiwilliger bei AKTIV GEGEN GRIPPE anmelden. Die Nationalität spielt also keine Rolle und muss auch nirgends angegeben werden. Außer sich selbst können Sie auch weitere Personen (z.B. Ihre Kinder oder ältere Familienangehörige) anmelden, wenn diese damit einverstanden sind.

(more…)

So können Sie sich beteiligen

Jeder Erwachsene, der seinen Wohnsitz in Deutschland und Zugang zum Internet hat, kann an unserem Projekt teilnehmen. Die Nationalität spielt also keine Rolle und muss auch nirgends angegeben werden.

Wenn Sie als Freiwilliger AKTIV GEGEN GRIPPE werden wollen, können Sie sich hier oder durch Anklicken des blauen Feldes (auf der Seite rechts oben) registrieren.

Bei der Registrierung geben Sie bitte einen Teilnehmernamen (das muss nicht Ihr wirklicher Name sein), Ihre E-Mail-Adresse und ein Passwort ihrer Wahl an. Wir bestätigen Ihre Registrierung dann umgehend per E-Mail. Wenn sie den in der E-Mail enthaltenen Link anklicken, wird Ihr persönliches Teilnehmerkonto aktiviert.

Nun können Sie sich jederzeit hier oder über das blaue Feld anmelden, indem Sie Ihren Teilnehmernamen und Ihr Passwort eingeben. Falls Sie einmal Ihr Passwort vergessen haben sollten, klicken Sie einfach auf den entsprechenden Link (auf der Seite rechts oben) und bestimmen ein neues Passwort.

(more…)

Das Besondere an diesem Projekt

“Aktiv gegen Grippe” ist der Beitrag der deutschsprachigen Länder (Deutschland, Österreich, Schweiz) zu einem europaweiten Projekt namens EPIWORK. Dieses Projekt, das von der Europäischen Gemeinschaft finanziert wird, hat zum Ziel, eine länderübergreifende Infrastruktur zur Überwachung und Modellierung von Epidemien in Europa zu schaffen.

Ein wichtiger Teil dieser Infrastruktur ist das Influenzanet, mit dem über das Internet europaweit einheitliche Daten zur Grippe-Aktivität in der Bevölkerung erhoben werden. Anders als die bisher üblichen Grippe-Überwachungssysteme bezieht Influenzanet seine Daten direkt von Freiwiiligen und nicht von Ärzten oder Krankenhäusern. Das ist ganz wichtig, weil viele Menschen, die an Grippe erkranken, garnicht zum Arzt gehen und daher mit den herkömmlichen Methoden auch nicht erfasst werden können. Mit Influenzanet kann der Verlauf einer Grippe-Epidemie also wesentlich schneller und genauer verfolgt werden als bisher – und zwar länderübergreifend.

(more…)

Die »echte« Grippe: Influenza

Was landläufig als “Grippe” bezeichnet wird, ist meist nicht mehr als eine heftige, aber relativ harmlose Erkältung. Dagegen ist die echte Grippe, von Fachleuten auch “Influenza” genannt, eine ernst zu nehmende Erkrankung, bei der es auch zu lebensbedrohlichen Komplikationen kommen kann.

Die Influenza ist eine akute Infektion der oberen Atemwege (Nase, Rachen, Lunge), die durch einen Influenza-Virus hervorgerufen wird. Es gibt drei Typen von Influenza-Viren: Typ A, B und C, wobei für den Menschen nur die Typen A und B von Bedeutung sind. Typ A ist hoch ansteckend und sehr variabel. Er bildet immer neue Subtypen, die in Menschen und/oder Tieren zirkulieren. Der Influenza-Typ B kommt nur beim Menschen vor.

(more…)

Wir sind AKTIV GEGEN GRIPPE

Jedes Jahr grassiert während der Herbst- und Wintermonate in Europa die Grippe. Um den Verlauf der alljährlichen Grippe-Epidemie schnell, genau und vor allem auch länderübergreifend verfolgen zu können, wurde im Rahmen eines EU-Projektes (EPIWORK) die Infrastruktur Influenzanet geschaffen.

Mit Hilfe von Influenzanet werden über das Internet Daten zur Ausbreitung der saisonalen Grippe erhoben und ausgewertet. Anders als die bisher üblichen Grippe-Überwachungssysteme bezieht Influenzanet seine Daten jedoch nicht von Ärzten oder Krankenhäusern, sondern direkt von der Bevölkerung. Zur Zeit nehmen bereits über 40.000 Freiwillige aus zehn europäischen Ländern regelmäßig an der Onlinebefragung teil. Nach den Niederlanden, Belgien, Portugal, Italien, Großbritannien, Schweden und Frankreich beteiligen sich nun auch Deutschland, Österreich und die Schweiz mit “Aktiv gegen Grippe” an diesem europaweiten Projekt. Denn die Grippe kennt keine Grenzen!
Was können Sie tun?

(more…)